London 2017

Dieses Mal sollte es abseits der klassischen Ziele auch Ausgefallenes sein. Nach dem obligatorischen Spaziergang an der Themse entlag haben wir noch der Portobello Road einen Besuch abgestattet. Für den Marktbetrieb war es schon ein wenig spät, sehenswert war es dennoch.

DSC03697s
DSC03702s
DSC_2954s
DSC_2957s
DSC_2958s

Das Ding mit den Türen...

DSC03754s

OK, aber einmal Tower Bridge muss sein. Dann geht es erst mal Schlafen.

Unser Ziel des zweiten Tages liegt etwas ausserhalb der City of London. Wir machen uns auf Richtung Newham zum Doctor Who Shop. Der Shop ist recht klein und nicht im Bestzustand. Es gibt hier aber Stücke, die sind für einen echten Fan ein Muss.

TheWhoShop

Neben den üblichen Fanartikeln gibt es eine originale Tardis (don’t touch) und ein Nachbau im Shop. Letztere dient als Eingang in einen kleinen Bereich mit weiteren Requisiten. Ohne den legendären Schlüssel kommt man aber nicht weit.

Tardis
Daleks

I have got the key!

...Daleks. Der erste ist ein Original.

Nach dem kleinen Einkauf geht es dann wieder ein wenig raus. Vom Laden aus grob im Süden liegt der Thames Barrier Park. Die Thames Barrier erfüllt im Zweifelsfall nicht nur eine wichtige Aufgabe, sie ist auch architektonisch sehenswert. Die Sonne wollte aber nicht so richtig.

ThamesBarrier

Gar nicht weit ist die Emirates Airline Seilbahn. Mit ihr gelangt man einfach und bequem vom Royal Victoria Dock zur O2 Arena. Kosten für die Überfahrt 3,50 Pfund (Oyster Card zeigen), die Aussicht einfach toll.

DangleWay

Mit der Jubilee Line sind wir schnell wieder an der London Bridge. Von hier aus sieht man schön die HMS Belfast mit der Tower Bridge im Hintergrund. Die Wolken geben auch langsam auf.

HMSBelfast

Gestärkt geht es dann am Abend noch mal los.

TowerBridge
WalkieTalkie

Auch diesmal bekommen wir kein schönes Foto vom Elizabeth Tower, da noch komplett eingerüstet. Statt dessen machen wir eben Bilder vom London Eye. Während wir dort sind, gibt es einen unklaren Vorfall 10 Gehminuten von hier. Einen Moment lang machen wir uns Sorgen. Ein Freund von uns, der zufällig dort ist, gibt aber Entwarnung.

Immer wieder beeindruckend ist das Zusammentreffen von alten und neuen Bauwerken in der Stadt.

LondonEye

Dritter Tag. Heute besuchen wir den sicherlich buntesten  Hinterhof in Covent Garden: Neals Yard. Unbedingt besuchen...

DSC03938s
DSC03949s
DSC03940s

Über China Town dann noch kurz zum Lego Store, bevor wir dann an der Paddington Station Kim treffen.

Gemeinsam besuchen wir die Baker Street Station. Eine wunderbare Haltestelle der ältesten Underground Linie der Welt.

An einem Übergang findet sich noch das Metropolitain Logo. Kim zeigt uns den Zugang zur Überführung. Spannend.

Lego
Bakerstreet

Kim macht Youtube Videos um auf Autismus aufmerksam zu machen und unterstützt die National Autistic Society (autism.org.uk). Dahinter steht das Versprechen an ihre Söhne, alle verlassene Underground Stationen zu besuchen. Uns zeigt sie eine davon.

YorkRoad

Bevor wir uns ein weiteres Tube Highlight ansehen, schauen wir uns den Verbindungstunnel zwischen King’s Cross und St. Pancras an.

Die Wände sind mit LEDs hinterleuchtet und wechseln sanft die Farben.

Die Fahrt mit der H&C geht nach Aldgate East. Die Underground Station ist auf den ersten Blick nichts Besonderes. Bei näherem Hinsehen kann man jedoch eine Menge unterschiedlicher Fliesen mit kleinen Motiven entdecken.

Unser Interesse gilt aber einem Gebäude gegenüber. Oder vielmehr dem Foyer...

Kim
DStock
DStock2

Im Empfangsbereich steht ein Teil eines D-Stock Zugs. Und dieser wird auch tatsächlich genutzt.

Leider konnten wir heute nicht mehr Zeit miteinander verbringen. Den letzten Höhepunkt des Tages besichtigen wir ohne Kim.

Shard
Top
Dawn

The Shard - mit seinen 310 Metern ragt er weit über die anderen Gebäude. Für rund 20 Pfund darf man die Aussicht genießen. Spaß machen die Toiletten im 68 Stock. Sie sind verglast bis zum Boden. Die Sicht vom 72 Stock ist genial, jedoch hatten wir etwas Pech mit dem Wetter.

Weitere außergewöhnliche Züge sehen wir am Tag 4. In Shoreditch stehen an der Great Eastern Street 2 D-Stock Wagos auf einem Dach. Sie werden als Büros genutzt

Shoreditch
Shoreditch2

Heute treffen wir wieder Kim und haben die einzigartige Möglichkeit an der Earl’s Court Station den Piccadilly Control Room zu sehen. Wir reisen bequem und pünktlich an.

TardisEC

Bequemes Reisemittel oder...?

Aus verständlichen Gründen dürfen wir im Control Center keine Bilder oder Videos machen. Daher hier ein paar weniger Underground  bezogene Bilder.

Vielen Dank an dieser Stelle an Kim und Dan für die Zeit und den Aufwand.

parrot
squirrel
Cathedral

Ausgefallenes